Instrumente

Mandoline

Die Mandoline gehört zur Familie der Lauteninstrumente und existiert seit Ende des 17. Jahrhunderts in der heute gebräuchlichen Form: stark gewölbter Korpus und 4 in Quinten gestimmte Metallchöre (gleichgestimmte Doppelsaiten). Im 18. Jahrhundert erlebte die Mandolinenspielkunst ihre Hochblüte und die Mandoline war ein beliebtes Kammermusikinstrument. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts lebte die Mandoline in der italienischen Volksmusik weiter mit dem Tremolo als Hauptspieltechnik.

 

Instrumenten-Familie: 

Zupfinstrumente

Stilrichtungen: 

Erarbeitet wird Literatur des 18. Jahrhunderts (Werke von Antonio Vivaldi, Ludwig von Beethoven, Pietro Leone u.a.) aber auch Volksmusik aus verschiedenen Ländern (Irland, Südamerika, Italien u.v.m.).

Spielmöglichkeiten: 

Solistisch, Zupfensemble

Weitere Informationen: 

Für Kinder der 2. Primarklassen besteht bei genügenden Anmeldungen die Möglichkeit des Einstiegs-Gruppenkurses in Gruppen von 3-5 Kindern