Instrumente

Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass

Die Streichinstrumente haben einen Holz-Körper / Korpus. Die Saiten werden zwischen Saitenhalter und Schnecke gespannt. Je tiefer die Töne, desto grösser sind die Instrumente, so dass die Violine (Geige) und die Viola (Bratsche) unter dem Kinn, das Violoncello (Cello) zwischen den Beinen und der Bass stehend gespielt werden
Bei den Streichinstrumenten fährt man mit dem Bogen über die 4 Saiten, um den Ton zu erzeugen. Man kann die Saiten auch zupfen.

Instrumenten-Familie: 

Streichinstrumente

Stilrichtungen: 

Streichinstrumente haben in der Volksmusik eine wichtige Funktion. In der klassischen Musik, in den Orchestern, der Kammermusik und als Soloinstrumente sind sie nicht wegzudenken. Ferner haben sie auch in den Bereichen Pop, Filmmusik und Jazz ihren Platz.

Spielmöglichkeiten: 

Ohne zusätzliche Kosten können die Schülerinnen und Schüler in den Streicherensembles mitspielen: Minifiddlers für die Einsteiger, Vororchester bis zum 6./7. Schuljahr und Jugendorchester für die Oberstufe.

Weitere Informationen: 

Die Streichinstrumente können in verschiedenen Grössen gemietet werden. Die Musiklehrperson wird sie dabei beraten und unterstützen. Für Kinder der 2. Primarklassen besteht bei genügenden Anmeldungen die Möglichkeit, Violine in einem Einstiegs-Gruppenkurs in Gruppen von 3-5 Kindern zu erlernen.