Aus dem "emmenmail" Juni 2017 (Red. Sabine Moser)

Das Musik-Zauberschloss – ein zauberhafter Instrumentenparcours

Zum ersten Mal führte die Musikschule Emmen das musikalische Theater „Das Musik-Zauberschloss“ von Evi Güdel-Tanner auf. Es entstand 2013 mit dem Ziel, die verschiedenen Instrumente einer Musikschule kindgerecht vorzustellen. Alle Kindergarten-Klassen der Gemeinde Emmen waren eingeladen, eine der drei Aufführungen Mitte März im Pfarreiheim Gerliswil zu besuchen.

Der grosse Zauberer Cantus Firmus Magnus hat ein Problem: sein wunderschönes Musik-Zauberschloss steht leer. Aber ein Musik-Zauberschloss ohne Musik und Musikanten – das darf nicht sein! Was also ist zu tun? Mit einem speziellen Zauberspruch, der gesprochen, geflüstert oder auch lautlos gedacht werden kann, zaubert Magnus mit Hilfe der zahlreichen Kinder im Publikum einen Musikanten nach dem andern hervor, bis sein Zauberorchester vollzählig ist. Um ins Orchester aufgenommen zu werden, spielt jeder Musikant auf seinem Instrument vor. Gefällt dem Zauberer die Darbietung, dürfen die Musiker im Orchester Platz nehmen.

Die Kinder lernen so auf eine spielerische Art und Weise die verschiedenen Instrumente kennen, hören die Klangunterschiede, sehen die unterschiedliche Klangerzeugung und werden durch das Mitsingen eines eigens komponierten Zauberlieds, das während der Aufführung mehrmals erklingt, direkt ins Geschehen eingebunden. Auch kleine Rätsel sind zu lösen und natürlich darf viel gelacht werden.

Regina Meyer, Leiterin des Jugendchors und Lehrperson für Musik und Bewegung, spielte den grossen Zauberer Magnus souverän und mit viel Elan, die Rollen der Musikanten wurden von den Instrumental- und Gesangslehrpersonen der Musikschule Emmen übernommen. Rund 600 Kinder mit ihren Kindergarten-Lehrpersonen folgten der Einladung der Musikschule Emmen und besuchten die drei Aufführungen im Pfarreiheim Gerliswil im März 2017. Als Dank und Erinnerung durften alle Kinder eine Karte mit dem Bild des Musik-Zauberschlosses mit nach Hause nehmen.

Das Echo aus dem Publikum war sehr positiv. Die Kindergarten-Lehrpersonen wurden im Vorfeld über den Ablauf informiert, so dass an den beiden Aufführungsdaten alles reibungslos klappte. Die Idee, mittels eines Musiktheaters die verschiedenen Instrumente zu erleben und kennenzulernen, kam überall gut an. Bei ihren Schülerinnen und Schülern beobachteten die Lehrpersonen eine grosse Vorfreude und auf Rückfragen reagierten die Kinder sehr begeistert. Noé aus der Klasse von Catherine Käslin beispielsweise gefiel der Auftritt der Rockgitarre besonders gut. Er kann sich vorstellen, später einmal Keyboard oder E-Gitarre zu lernen.

Jedes Kind soll die Möglichkeit haben, mit Musik in Berührung zu kommen. Mit der Aufführung des kindgerechten Musiktheaters „Das Musik-Zauberschloss“ bot die Musikschule Emmen nun auch für die Kleinsten eine Gelegenheit, Einblicke in die Welt des Musizierens zu erhalten. Für die Primarschülerinnen und -schüler der 1. und 2. Klassen wurden die Musizierstunden angeboten und am alljährlichen Instrumentenparcours vom 1. April 2017 im Schulhaus Erlen konnten alle Instrumente ausprobiert werden.