Die Musikschule wird 75! Unvergessliche Momente

Das Jahr 2013 hat für die Musikschule Emmen eine grosse Bedeutung: sie wird nämlich 75 Jahre alt und blickt zurück auf ein ereignisreiches und innovatives Leben.

Die Musikschule Emmen wurde 1938 ins Leben gerufen, indem Mitglieder der Musikgesellschaft Emmen und des Orchestervereins Gerliswil erste Instrumentalstunden erteilten. Drei Jahre später folgte die Institutionalisierung mit der Ernennung einer fünfköpfigen Kommission. Bereits im Jahr 1965 zählte die junge Musikschule 107 Schüler. Durch die Erweiterung des Angebots, die Gründung von Jugendorchester und Jugendmusik und die Einberufung von Josef Meier als Musikschulleiter konnten die Schülerzahlen in den kommenden 15 Jahren verzehnfacht werden. 1984 bezog die Musikschule das frisch renovierte Schaubhus, wo sie auch noch heute zu finden ist. Josef Meier tritt 1997 in den Ruhestand und übergibt sein Amt an Markus Kühnis, der seither die Musikschule Emmen leitet. In den letzten Jahren organisierte die Musikschule viele erfolgreiche Anlässe und leistete so einen erheblichen Beitrag zum vielfältigen Gemeindeleben. Einige dieser unvergesslichen Momente sollen hier nochmals aufleben dürfen:

31.10.1997: „Der Weg ist das Ziel“

Unvergesslich wird als Abschluss des "Emmer Musig Fäscht" die Uraufführung von Hans Zellweger's "Der Weg ist das Ziel" bleiben, bei dem im grossen Gersagsaal 11 Ensembles mit 200 Musizierenden unter der Hauptleitung von Josef Fischer im Refrain zusammen mit dem saalfüllenden Publikum sangen und spielten.

16.-21.4.2000: 1. Musikschullager im Gwatt

Unter dem Motto von Musik und Plausch führte die Musikschule Emmen erstmals ein Musikschullager für alle MusikschülerInnen ab der 4. Klasse durch. In verschiedenen Workshops musizierten die 44 Kinder und Jugendlichen zusammen oder bastelten Instrumente. Das Lager war ein grosser Erfolg und aktuell findet in den Osterferien bereits das 11. Musikschullager statt.

17.12.2003:"Musigschuel-Wienacht" von Andrew Bond

Die Musigschuel-Wienacht wurde unter der Projektleitung von Franziska Brunner vorbereitet und in der Bruder Klaus-Kirche aufgeführt. Es beteiligten sich rund 70 Schülerinnen und Schüler sowie viele Lehrpersonen am Projekt. Der Hauptanteil wurde vom Kinderchor unter der Leitung von Sonja Nadler bestritten. Die Gesamtleitung oblag Markus Kühnis.

4.6.2005: Musikfestival

Mit einem musikalischen Spektakel der besonderen Art wartete die Musikschule Emmen auf dem Areal des Erlenschulhauses auf. Neben Bratwürsten und vielen anderen Gourmet-Spezialitäten spielten SchülerInnen und Lehrpersonen 14 Stunden lang nonstop Live-Musik durch (fast) alle Stilrichtungen im Festzelt und in der Aula.