Musikunterricht im Glaspavillon

Anlässlich des 75 Jahr Jubiläums unserer Musikschule verlegten wir die den Unterricht vom 22.-25. Mai 2013 ins Emmen Center.

Ein eigens dafür aufgestellter Glaspavillon gewährte den Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in den Musikschulalltag. Für einmal wurden also nicht wie bei unseren Konzerten die Resultate präsentiert, sondern es wurde gearbeitet, geübt, erklärt, korrigiert und gespielt. Das Publikum konnte so erfahren, wie man ein Instrument lernt, wie Musik unterrichtet wird und auch wie eine Musikstunde klingt. Wir blicken zurück auf einen erfolgreichen Anlass. Durch die vielen Gesprächen mit den Zuschauern entstand ein schöner und bereichernder Austausch.

Markus Kühnis, Musikschulleiter

 

Uns hat es trotz anfänglicher Nervosität gefallen, im Glaspavillon zu spielen. Aber es war dann richtig lustig und wir spielten gerne im Emmen Center. Gut fanden wir auch die Musikbox, die wir fürs Handy geschenkt bekommen haben.“

Aleyna und Julia, Blockflöten

 

Meine beiden Schülerinnen Julia und Aleyna waren konzentriert bei der Sache, eigentlich wie immer während der Blockflötenlektion. Die Idee, der Öffentlichkeit mit dem Glaspavillon den ganz alltäglichen Unterricht der Musikschule Emmen zu zeigen, fand ich gut und sinnvoll.“

Yvonne Kane, Lehrperson Blockflöte

 

"Es war eigenartig an diesem Ort zu spielen. Ich hörte meine Töne nicht gut. Aber es hat Spass gemacht, dass die Leute uns von draussen zuhörten und zusahen."

Manuel Ineichen, Alphorn

 

"Im Glaspavillon zu unterrichten war eine grossartige Erfahrung. Die Kinder haben super mitgemacht und sich nur wenig ablenken lassen durch das Geschehen ausserhalb des Pavillons. Es hat mir Spass gemacht, in diesem speziellen Rahmen zu unterrichten und dem Publikum zu zeigen, dass auch jüngere Kinder Alphorn oder Bariton spielen lernen können."

Corina Arpagaus, Lehrperson für Alphorn und Trompete

 

„Ich habe an allen vier Tagen mit unterschiedlichen Streicherformationen im Glaspavillon gearbeitet. Alle beteiligten Kinder und Jugendlichen hatten Freude, im Emmen Center musizieren zu dürfen, den Passanten zu zeigen, dass eine Geige wunderschön klingt und das Zusammenspielen in der Gruppe einfach Spass macht.“

Monika Furrer, Lehrperson Violine